Deutsch
DE
Entdecken Sie Karpathos
Top



Willkommen auf Κarpathos!
SEHENSWÜRDIGKEITEN

- Κarpathos. Die Hauptstadt der Insel und Haupthafen, ist Karpathos, auch Pigadia genannt. Es handelt sich um einen Naturhafen mit drei kleinen Inseln in seiner Einfahrt, regem Handelsverkehr und unterhaltsamen Nachtleben. Die Stadt besteht sowohl aus modernen Wohnhäusern als auch aus traditionellen steinernen Häusern. An einem kleinen Hang der Wohnsiedlung liegen die Ruinen der antiken Akropolis und des Regierungsgebäudes mit der Bibliothek und dem interessanten kleinen Freiluftmuseum. Dort werden architektonische Teile aus verschiedenen Epochen, Tempel und ein Marmortaufbecken aus frühchristlicher Zeit ausgestellt. Es lohnt sich die Grotte des Poseidons, ein in einen Felsen gehautes Grab an der Stelle «Μyloi» und die Ruinen der Kirche Ag. Foteini (5.- 6. Jhdt. n. Chr.) an der Stelle «Afoti» zu besuchen.
- Αperi - Volada - Othos. Aperi ist ein Dorf mit Herrenhäusern, das der Sitz der Mitropolis von Karpathos und ehemalige Hauptstadt der Insel ist, und befindet sich in 320m Höhe und ist vom Meer aus nicht zu erblicken. Von der Spitze des Hügels Koraki mit den Ruinen der antiken Akropolis von Karpathos, ist der Ausblick atemberaubend. In Volada (2 km von Aperi), auf dem Berg Lastos, stehen die Ruinen dreier Burgen aus der frühen Bronzezeit (3.000 v.Chr.). Volada auf 400m ü.M. gelegen, ist ein weißes traditionelles Dorf mit der charakterstischen Architektur der Insel. Im Dorf Othos auf einer Höhe von 510m (!), stechen die üppigen Gärten, das Volkskundemuseum und die Kirche Koimisis Thetokou aus dem 17. Jahrhundert hervor. Es ist nur zwei Kilometer von Volada entfernt.
- Spoa – Μesochori. Diese zwei Dörfer liegen im Zentrum der länglichen Insel. In Spoa, beeindrucken die eng aneinander liegenden Häuser und der Hauptplatz mit der Kirche Eftabousa mit sieben Pforten. In Mesochori, 4,5 km westlich, imponiert die enge Bauweise der Häuser über dem Meer, die Brunnen mit dem frischen Quellwasser und die engen Gassen mit den Treppenstufen.
- Olympos (Η). Ein Besuch in diesem Bergdorf im Norden der Insel ist ein unvergessliches Erlebnis! Die gesamte Siedlung stellt ein Freiluftmuseum dar. Die sehr eigenen Häuser (fast jedes hat eine eigene Mühle und Kapelle!), reihen sich an der Straße an und gehen vollkommen in die Landschaft ein. Die Kirche Panagia aus dem 16. Jhdt. hat einen beeindruckenden Holzaltar. Besuchenswert sind auch die Kirchen Panagia Chrysovalantou, Ag. Onoufrios, Ag. Triada.
- Saria. Eine unbewohnte Insel im Norden der Hauptinsel, wo sich die Ruinen der Stadt Nisyros befinden, die Stravon in seinen Werken erwähnt. Diese wird von Karpathos durch eine Meeresenge getrennt und ist Zufluchtsort für viele Vogelarten und die mediterrane Seerobbe.

STRECKEN

Karpathos ist keine kleine und auch keine gewöhnliche Insel. Sie ist nach Rhodos die zweitgrößte Insel der Dodekanes, mit einer Fläche von 301 qkm, und einer Küstenlinie von 160km und ihr höchster Berg ist Kali Limni (1.215m). Die Insel hat eine längliche Form und somit sind die Distanzen nicht gering, aber auch nicht besonders bequem oder entspannend. Jedoch bieten sie fast ausnahmslos einen faszinierenden Blick auf das Meer, von den besonders malerischen Dörfern, den Felsen und den grünen Mosaiklandschaften der Insel. Angenehm ist auch, dass die Straßen auf Karpathos fast nie regen Verkehr haben! 

Besonders zu betonen, ist die Strecke zwischen der Hauptstadt Karpathos und Mesochori und Spoa, vorbei an den Dörfern Othos und Pyles (31 km), besonders der Strandabschnitt und die Strecke zwischen Mesochori und Spoa, wo die Straße über Gräben, Pinienwälder und Felslandschaften führt. Eine sehr überührte und ursprüngliche Strecke ist auch die Strecke nach Olympos.

Wahlweise einige Strecken und ihre Länge:
ΚARPATHOS – ΑPERI: 8km
ΚARPATHOS – OTHOS: 12km
ΚARPATHOS – ΜΕSOCHORI: 31km
ΚARPATHOS – SPOA: 38km
ΚARPATHOS – DIAFANI: 58km
ΚARPATHOS – ΟLYMPOS: 63km

ROAD TIPS

• Da die Distanzen ziemlich groß sind, wäre es ratsam, stets aufgetankt zu fahren.
• Bei den Fahrten in die Bergdörfer, kann es vorkommen, dass Sie auf Nebel stoßen.
• Homer nannte Karpathos «Αnemoessa». Die oft starken Winde können das Fahrverhalten des Wagens beeinträchtigen, wenn dieser mit hoher Geschwindigkeit fährt.


Hertz Autovermietungen in Griechenland




 
 
© 2018 Autohellas Hertz.
All Rights Reserved.
GNTO Reg.No.0206E81000953000