Deutsch
DE
Entdecken Sie Larissa
Top



Willkommen in Larissa!

SEHENSWÜRDIGKEITEN

- Αkropolis und die Altstadt. Befindet sich am Hügel Ag. Achilleion und wird seit der Neusteinzeit bewohnt. Heute heißt die Gegend „Festung“. Erhalten ist nur das Bezesteni (der Markt), erbaut während der türkischen Besatzungszeit (15. Jhdt.). Im Mauerwerk erkennt man Teile der antiken Bauteile.
Zwischen der Festung, dem Volksplatz (der Hauptplatz von Larissa) und dem Fluß Pineios ist ein Teil des alten Markts mit neuklassizistischen Zügen aus dem 19. und 20. Jhdt. erhalten, zusammen mit dem Viertel Tampakika und dort stehenden alten Häusern.
- Das «erste» und «zweite» Αntike Theater. Im Südteil des Festungshangs ist ein Theater von 10.000 Sitzplätzen aus dem 4. Jhdt. v. Chr. erhalten, das während der Römerzeit umgebaut wurde. Seine Ausgrabung zieht sich sehr lange hin. Dieses Theater wird einfach nur «erstes» genannt, um sich vom «zweiten» zu unterscheiden, das sich an der Kreuzung der Straßen Arbeiter-Maifeiertag und General Velissarios ausgegraben wurde.
- Der Park Alkazar. Nordwestlich der Stadt erstreckt sich der Park Alkazar, entlang des Flusses Pinios, mit dem kleinen Kunstsee, dem Gartentheater mit 2.500 Sitzplätzen, Kinderspielplätzen, Fahrradbahn, Erfrischungslokal, Mini Golfanlage, viel Grün und einem Denkmal zum Gedenken des Nationalen Widerstands, des Bildhauers Tloupa.
- Ästhetischer Wald. Ein Erholungsort mit Grünanlagen, Sportplätzen, Spazierwegen, Erfrischungslokal und kleinem Freilufttheater, rechts an der Nationalstraße Larissa-Kozani.
- Das Denkmal des Hippokrates. Neben dem Park Alkazar befindet sich das Denkmal mit der Marmorbüste zu Ehren des Doktorvaters Hippokrates (460 – 377 v.Chr.) und einem Grab, nachdem dieser nach einer Überschwemmung 1826 zufällig entdeckt wurde! Am Grab gibt es ein kleines Medizinmuseum.

STRECKEN

Larissa ist eine Stadt mit zahlreichen Optionen, da diese im Zentrum Griechenlands liegt, nahe am Berg Olymp und Pilio, und einer Vielzahl von Fahrstrecken! Außer dem Olymp (Litochoro 65 km) und dem nahe gelegenen Berg Pilio, mit den bekannten Bergdörfern (Details auf der Webseite von HERTZ bezüglich Volos), kann man von Larissa aus, folgende Orte erreichen: Μeteora (Κalabaka 69km), Süd-Pindos (Elati Trikala 89 km), See Plastiras Agrafon (78 km), Tempi-Schlucht (25 km), Festung von Platamonas (48 km), und Thessaloniki (153 km). 

Nach 200km auf Nationalstraßen, erreicht man von Larissa auch: Veroia, Naoussa und Elatochori Pieria, Richtung Norden, Lamia und die Berge des griechischen Festlands Oiti, Vardousia, Gkiona und Parnassos (!) Richtung Süden.
Wenn man bedenkt, dass selbst die Stadt Ioannina, nur 209 Kilometer von Larissa entfernt ist, ist einduetig, dass man von dieser Stadt aus etwa 2/3 des griechischen Festlands erkunden kann…fast direkt vor der „Tür“!

ROAD TIPS 

• Die zwei großen Parkplätze im Stadtzentrum, am Präfekturparkplatz und Platz Ag. Velissarios, stehen den Stadtbesuchern als schnelle und bequeme Lösung zur Verfügung.
• Die Stadt verfügt über eine weites Netz von Fußgängerwegen. Lassen Sie den Wagen stehen und lernen Sie das Stadtzentrum zu Fuß kennen, in dem Sie über den Postplatz, zum antiken Theater, der Altstadt und dem Festungshügel laufen.
• Aufmerksamkeit ist geboten in Tempi, bis nach Leptokarya, wo Bauarbeiten für die neue Nationalstraße durchgeführt werden.


Hertz Autovermietungen in Griechenland




 
 
© 2018 Autohellas Hertz.
All Rights Reserved.
GNTO Reg.No.0206E81000953000