Deutsch
DE
Entdecken Sie Rhodos
Top



Willkommen in Rhodos!

SEHENSWÜRDIGKEITEN

In der Stadt Rhodos.
- Die mittelalterliche Stadt aus dem Jahr 1275 mit den eindrucksvollen Festungswerken stammt von den Johanniter-Rittern. Die mittelalterliche Stadt hat sieben Eingänge, mit imposanten Pforten, u.a. die «Meerespforte» und «D´Ambouaz».
Die Stadt ist in zwei Teile geteilt. Im Norden befinden sich die Gebäude und der Palast des Ordens und im Süden, die Gebäude, die von Griechen und Juden bewohnt wurden.
An der Straße der Ritter, der Hauptstraße der Altstadt, mit einer Breite von 6m (erbaut auf der Straße der antiken Stadt), befinden sich die meisten mittelalterlichen Gebäude. Rechts und links der Straße befinden sich die Häuser der Ordensmitglieder verschiedener Nationalitäten und das beeindruckendste aller, ist das des Großen Magisters.
Im Nordteil der mittelalterlichen Stadt befindet sich die eindrucksvolle Burg der Ritter des Ordens des Heiligen Ioannis, mit dem Palast des Großen Magisters auf der nordwestlichen Seite. Die Burg ist das größte Gebäude der Altstadt und wurde von den Türken als Gefängnis genutzt, anschließend zerstört, aber wieder aufgebaut von den Italienern, die die Böden mit kunstvollen Mosaiken byzantinischer und römischer Zeit schmückten, die sie aus Kos auf die Insel brachten, und damit ein wahres architektonisches Schmuckstück schufen, mit Reliefen, Pforten, Bögen und Unterkünften für die Ritter, die aus allen Herren Länder kamen (Frankreich, England, Bern, Provence, Spanien und Deutschland). 

Der Eingang der Burg ist imposant, mit zwei halbrunden Türmen und dem Wahrzeichen des großen Magisters. Der Besucher gerät in den großen Saal, nachdem er die großen Treppenstufen erstiegen hat, mit den Trophäen der Mithdritischen Kriege (1. Jhdt. v. Chr.) vom Friedhof des antiken Rhodos. Die Böden des Saals sind mit kunstvollen Mosaiken aus römischer und byzantinischer Zeit geschmückt, die auch von Kos auf die Insel gebracht wurden.
Danach folgte der Saal mit den Skulpturen des Laokontos und seiner Söhne, ein Werk der Bildhauer von Rhodos, Agisandros, Polydoros und Athinodoros.
In den nächsten Sälen beeindruckt das Relief mit dem Tiger. Es folgen der Saal und das Büro des italienischen Herrschers der Dodekanes während der italienischen Besatzungsherrschaft und der Saal mit den Säulen. Die Mosaike stammen auch hier aus Kos. Es folgen die Säle mit den Delphinen, dem Eros und den neuen Mussen. 

- Das Gebäude von Kastellania am Platz Ippokratous, wo sich die Bibliothek von Rhodos befindet.
- Die Moschee von Souleiman, nahe des Platzes Ippokratous, ist erbaut an der Stelle der byzantinischen Kirche Agios Apostolos.
- Die Moschee von Retzep Pashah, nahe der Kirche Agios Fanariou, wurde aus Überresten der ritterlichen Gebäude errichtet.
- Die Türkische Bibliothek. Verfügt über seltene Handschriften u.a. einem bildhaft dargestellten Koran und einer Chronik der Belagerung der Insel von Rhodos durch die Türken 1522. Gründer war Havouz Achmed Agas 1794.
- Die alte Uhr, mit Panoramablick auf die Altstadt. Befindet sich auf der Straße Orfeas, die parallel zur Straße der Ritter verläuft, und heute als Cafe-Bar in Betrieb ist.
- Die Kirche Agios Fanourios, erbaut im 13. Jhdt., mit seltenen Wandmalereien.
- Das Krankenhaus der Ritter ist eines der wichtigsten Gebäude jener Zeit und in ihm ist das Archäologische Museum, mit bedeutenden Ausstellungsstücken untergebracht. Über dem imposanten Eingang, befindet sich eine Marmorplatte mit zwei Engeln, die einen großen Magister stützen. Es heisst, dass der Bau des Gebäudes vom großen Magister mit finanziert wurde (15. Juli 1440). Im Südteil der Altstadt wohnten die übrigen Einwohner.
- Die antike Akropolis von Rhodos (bekannt als Monte Smith, dem Namen des britischen Admirals), umfasst Ruinen des Tempels und des Theaters.
- Die Gebäude der Präfektur, des Rathauses, des Gerichts, des Postamts, des Alten Markts und des Theaters in der Neustadt, wurde alle auf italienische Bauweise errichtet.
- Der Nordhafen Mandraki. Am Pier stehen ein alter Turm und Windmühlen, während am Eingang, sich zwei oft fotografierte Rehe befinden, die Teil der antiken Statue des Helios, des bekannten Kolosses von Rhodos, waren- einem der sieben Weltwunder der Antike.
- Rodini, ist ein herrlicher Garten mit Springbrunnen und kleinen Seen.
- Die Gemeindegalerie am Platz Symi, mit repräsentativen Werken griechischer Maler und Künstler aus dem 20. Jhdt.
- Das Aquarium nördlich von Mandraki. In 24 Ausstellungshallen können Sie Seetierarten aus griechischen und tropischen Meeren bewundern.
- Die Kirche Evaggelismos, eine dreischiffige Basilika, gotischen Typs mit Wandmalereien von Fotis Kontoglou, ist die Mitropolis von Rhodos.
- Das Byzantinische Museum und das Volkskundemuseum.

Auf der Insel.
Es ist kein Zufall, dass diese Insel zu den beliebtesten Urlaubszielen des Mittelmeeres gehört …
Rhodos bietet zahlreiche natürliche und monumentale Sehenswürdigkeiten, so dass es fast unmöglich ist, sie insgesamt zu besuchen, auch wenn man einige Tage dafür aufbringt…aufzählen kann man die besuchenswerten Orte auf keinen Fall! Somit fügen wir hier nur einige Beispiele von sehenswerten Orten bei:
- das Dorf Archaggelos, die größte Ortschaft der Insel Rhodos, zwischen Bergen und Hügeln, mit einer Festung und uralten Häusern.
- der ebenso große Ort Afantos, eines der ältesten Dörfer von Rhodos.
- der Bergort Empona mit einem schönen Dorfplatz und charakteristischer Architektur der Kykladen.
- Ialyssos, ein in einer Ebene gelegener Ort, der touristisch sehr entwickelt und erschlossen ist.
- Die Dörfer Kremasti, Paradeisi, Faliraki mit üppiger Natur, herrlichen Stränden und mäßigem Fremdenverkehr, mit dem bekannten Wald der Schmetterlinge.
- Das Bergdorf Kritinia mit herrlichem Blick auf die Ägäis und die umliegenden Inseln.
- Der wunderbare mittelalterliche Ort Lindos mit der imposanten Akropolis und zahlreichen urbanen und historischen Sehenswürdigkeiten.
- der traditionelle, landwirtschaftliche Ort Monolithos, mit Steinhäusern und Olivenhainen.
- der friedliche Ort Kattavia, wo sich die Einwohner mit Landwirtschaft und Viehzucht beschäftigen, mit dem schönen Strand am Prasonisi, am Südzipfel von Rhodos.

STRECKEN 

Die ausgedehnte Fläche der Insel von 1.398 qkm und die 220km Küstenlinie garantieren angenehme und interessante Fahrtstrecken auf Rhodos. Dazu tragen auch ihre geographische Lage, ihre Form, die üppige Naturlandschaft und die traditionellen Siedlungen bei. Während der Fahrt, durchquert man Berglandschaften, stets mit Blick auf das Meer, die Hügel und Wälder mit Pinien, die Olivenhaine, Weinberge, kleine Obstgärten, die Getreidefelder und klassischen mediterranen Landschaften. Der Nordteil der Insel (wo sich auch die Inselhauptstadt befindet) ist touristisch erschlossener, mit pulsierendem Leben, während der Südteil friedlicher und traditioneller ist. Wir erwähnen an dieser Stelle einige Entfernungen, mit Startpunkt in Rhodos im Nordteil der Insel: 

• Αrchaggelos 28 km
• Αfantou 19 km
• Emponas 52 km
• Ιalysos 10 km
• Faliraki 16 km
• Κalythies 19 km
• Κremasti 12 km
• Lindos 46 km
• Monolithos 73 km
• Skala Kameiros 50 km


Hertz Autovermietungen in Griechenland




 
 
© 2018 Autohellas Hertz.
All Rights Reserved.
GNTO Reg.No.0206E81000953000